Thermoelektrische Wandler - Eine Technologie aus der Raumfahrt

Mechanisches Legieren von thermoeletrischen Materialien für die Raumfahrt, entwickelt vom Institut für Werkstoff-Forschung in Köln, Arbeitsgruppe "Thermoelektrische Materialien".

Zur elektrischen Energieversorgung unbemannter Weltraumsonden haben sich thermoelektrische (TE) Wandler seit Jahrzehnten bewährt. Dies sind Leistungsthermoelemente, die Wärme ohne Umweg in elektrische Energie wandeln. In der Raumfahrt wird die Wärme eines radioaktiven Zerfalls genutzt. Die extrem hohe Zuverlässigkeit der TE-Wandler, bewiesen durch viele Millionen wartungsfreie Betriebsstunden, zeichnen sie für diese Aufgabe aus. (...)

Volver